Schrift-Logo


Kontakt   |   Standorte   |   Datenschutz   |   Impressum  
Suchen   |   drucken Seite drucken   empfehlen Seite weiter empfehlen
Verein Abteilungen an

PfeilBadminton
PfeilDamenturnen
PfeilFußball
PfeilKarate
PfeilKinderturnen
PfeilTischtennis
PfeilTriathlon
PfeilVolleyball

Chronik

1895Im damaligen Turnverein wird der erste organisierte Sport betrieben.
1910Es wird erstmals in der Jugend Fußball gespielt.
1920

 

Trotz wirtschaftlicher Schwierigkeiten (Inflation) gründen begeisterte Fußballanhänger Ende Februar 1920 den 1.Fußball-Club Beilngries (1.FCB). Der „wilde Verein“ ist weder dem Fußballverband gemeldet, noch hat man sich in das Vereinsregister eingetragen.

Die mit der Gründung des FC zu nennenden Mitglieder waren: Hans Haas, Josef Thumann, Anton Schröder und Gabriel Weikl.

Es werden überwiegend Freundschaftsspiele gegen Berching, Dietfurt, Kipfenberg und Eichstätt ausgetragen. Zum Spielort fährt man entweder mit der Eisenbahn oder mit dem Fahrrad.
1927

Der FC schließt sich 7 Jahre nach seiner Gründung dem Fußballverband an. Die Spieler besitzen nun erstmals Spielerpässe.

Die Finanzlage ist wegen der großen Arbeitslosigkeit natürlich sehr gespannt. Viele Unstimmigkeiten im Verein sorgen für einen großen Wechsel der Vereinsvorstände.

1937Es findet das vorerst letzte Spiel statt.
1945

 

Im August diesen Jahres wird der FC mit Zustimmung der amerikanischen Verwaltung wiederbelebt.

Das erste Nachkriegsspiel findet am Gredinger Tor statt, dabei trennen sich beide Mannschaften mit einem Endstand von 5:5.

1946

 

Der 1.FC Beilngries schließt sich als einer der ersten Vereine dem Bayerischen Fußballverband an.

Aus verkehrstechnischen Gründen spielt der FC im Bezirk Mittelfranken.

In diesem Jahr wird zusätzlich die Damenabteilung durch Frau Warsitz und Frau Eckert aufgestellt.
1949

 

Bis dato wurde die „Bauernwiese“ als Spielfeld genutzt, dies hatte jedoch zur Folge, dass man während des Volksfestes den Spielbetrieb einstellen musste.

An Pfingsten dieses Jahres wird jedoch unter strömendem Regen der neue Sportplatz neben der „Bauernwiese“ eingeweiht.

1947Es bildet sich eine Schachabteilung (heute selbstständig)
1951Die Tischtennisabteilung wird gegründet.
1960

 

Der heute selbstständige Tennisclub bildet sich als neue Abteilung.

Die Fußballer wechseln vom Bezirk Mittelfranken in den Bezirk Regensburg.

1961

 

Die Gebrüder Rindt gründen eine Turnriege.

Die Fußballer spielten ihre erste A-Klassensaison, auf die der Abstieg folgte.

1969Die Fußballabteilung steigt erstmals in die Bezirksliga auf.

1969/

1970

Das alte Sportgelände muss dem Neubau der Hauptschule weichen.

Das neue Gelände entsteht an anderer Stelle, dem heutigen Fußballgelände

1970

 

Einweihung des neuen Spielfeldes.

Spiel gegen den 1.FC Nürnberg endet mit 2:9 für die Gäste aus Franken.

1989

 

Nach einigen Jahren in der B-, und A-Klasse schaffen die Fußballer des FCs einen hervorragenden 2.Platz in der A-Klasse. Das erste, aufgrund des 2.Platzes erforderliche, Entscheidungsspiel endet mit 2:0 gegen Laub. (Tore: Max Ehehalt, Ruppert „Uki“ Brandl)

Im zweiten Spiel verliert der FC jedoch gegen Waldthurn unglücklich mit 1:3. (Tor: Ruppert „Uki“ Brandl)

1990

 

Mit dem Aufstieg in die zweithöchste aller Jugendklassen, der Bezirksliga, kann die B-Jugend den wohl größten Jugenderfolg der damals 70jährigen Geschichte des FCs feiern.

Die Elf von Trainer Klaus Weigl muss zwar im darauffolgenden Jahr viel Lehrgeld zahlen, dennoch ist es ein großes Erlebnis sich mit solch starken Mannschaften zu messen.

1991

 

Nach Jahren der Anstrengung gelingt den Fußballern des FC endlich der erneute Aufstieg in die Bezirksliga.

Unter Trainer Hans Götz kann die Beilngrieser Mannschaft in Deuerling die Elf aus Steinsberg vor über 1000 Zuschauern mit 2:1, durch zwei Tore von Jürgen Lengenfelder, bezwingen.

Leider folgt ein Jahr darauf wieder der postwendende Abstieg.
1994Es gelingt erneut in die Bezirksliga unter Spielertrainer Thomas Scheitler und Trainer Karl Schneider aufzusteigen.
1995Feierlichkeiten zum 75-jährigen Bestehen des 1.FC Beilngries.
1996Aufstieg in die Bezirksoberliga Oberpfalz unter Spielertrainer Scheitler.
2002Größter Erfolg in der Geschichte der Fußballabteilung, der Aufstieg in die Landesliga Mitte. Es folgt jedoch der Wiederabstieg nach einer Spielzeit.

Statistische Angaben zum 1.FC Beilngries

Aus "rebellierenden" Turnern und Leichtathleten bildete sich 1920 der noch nicht eingetragene Verein 1.Fußballclub Beilngries.

Anzahl der Männer:                                ca. 50.
Anzahl der Frauen und Jugendlichen:       Fehlanzeige

Bis 1978 erhöhte sich die Mitgliederzahl, trotz Eintragung in das Vereinsregister nur langsam.

Mitglieder am 01.01.1978:                      266
Davon Kinder und Jugendliche:                46                                                    
Frauen:                                                 ca. 50

Mit der Erweiterung der Sportangebote boomte der 1.FC Beilngries in der Folgezeit.
1984 konnte bereits das 500. Mitglied begrüßt werden.

Heute hat der FC 7 eigene Abteilungen:

Badminten
Damengymnastik
Fussball              ca.400 Mitglieder
Karate
Kinderturnen
Tischtennis
Triathlon



1. FC Beilngries - Telefon - Telefax - email: info@fcbeilngries.de

Sponsoren
Brauerei Schattenhofer
Brauerei Schattenhofer